Evangelisch-luth. Kirchengemeinde

Hessisch Oldendorf

Skat-Club

 

Wenn dem Deutschen
wohl ums Herz ist,
dann singt er nicht,
dann spielt er Skat.




Das ist der Wahlspruch, unter dem sich seit mehr als zwei Jahrzehnten einige ältere Männer - z.Zt. sind wir neun - immer Dienstags nachmittags im Gemeindehaus treffen. Naturgemäß hat sich die Gruppe im Laufe der vielen Jahre immer wieder verändert, weil sich der Eine oder Andere altersbedingt von uns und von dieser an sich schönen, manchmal aber auch bösen Welt verabschiedet hat. Aber dank unseres Skatbruders Wilhelm Siegmann, der in Hessisch Oldendorf Hinz und Kunz kennt, bleib die Gruppe immer erhalten.

 

Los geht es immer Dienstags um 14:00 Uhr. Wenn alle neun anwesend sind, werden durch das verdecke Ziehen von Karten (3 Buben, 3 Könige und 3 Damen) drei Gruppen ausgelost, die an diesem Tag zusammen spielen. Gegen 15:30 Uhr wird eine Kaffeepause eingelegt. Die umschichtig mitgebrachten Brötchen oder Kuchen werden verzehrt, es wird ein bisschen geklönt oder auch einmal ein Witz erzählt. Während die Buben- und die Königs-Gruppen dann gleich wieder Skat spielen, muss die Damen-Gruppe erst einmal aufräumen und abwaschen. Gegen 17:30 Uhr wird das Spiel beendet. Das von jedem erzielte Ergebnis wird notiert.
Jeder zahlt eine Startgebühr von 1,-- Euro und zusätzlich eine von seinem Spielergebnis abhängige Spielgebühr von maximal noch 1,-- Euro. Startgebühr und Spielgeld werden gesammelt. Die Summe reicht immer aus, um mindestens zweimal pro Jahr in einem Restaurant gemeinsam gut zu essen und zu trinken.

 

Skat ist ein faszinierendes Spiel, das neben dem Kartenglück auch Wissen, Können und Konzentration erfordert. Aber nur, wenn es letzten Endes ein Spiel bleibt, wird man Spaß haben, wird sich entspannen und den einen oder anderen kleinen Kummer für einige Stunden vergessen.

 

Man geht zum Skat, weil einem wohl ums Herz ist. Mit dem gleichen Gefühl sollte man auch wieder nach Hause gehen, und das gelingt uns in der Regel immer, weil wir eine dufte Truppe sind.

 

In dem Raum, in dem wir spielen, haben maximal 11 Personen Platz. Zwei Skatspieler, die unsere Einstellung teilen und die sich harmonisch in die Gruppe einfügen, könnten wir noch gebrauchen.