Evangelisch-luth. Kirchengemeinde

Hessisch Oldendorf

Konficamp '07
Konficamp '07

Teamer aus Hessisch Oldendorf

Wir, die Teamer der St. Marienkirche in Hessisch Oldendorf sind 17 Jugendliche die schon konfirmiert sind. Wir helfen unserem Pastor hauptsächlich bei der Arbeit mit den Konfis und wir wollen uns auf diesem Weg einmal vorstellen.

Wir sind im Alter von 14 bis 19 Jahren und haben uns nach unserer Konfirmation entschlossen noch weiter etwas für die Kirche zu machen. Angefangen hat es vor 4 Jahren mit Annika Hensel und Lea Huch. Sie waren die ersten, die Michael Hensel unter die Arme griffen. Des Weiteren gehören zu unserer Gemeinschaft Julian Hensel und Moritz Gaida, die vor allem für die Musik bei so manchen Events zuständig sind. Mit viel Engagement sind außerdem dabei Svenja Eberhardt, Sandra Becker und Alexander Scheling. Unter Anderem gehören zu unserer Gruppe Max Gaida, Katharina Sempf, Niklas Polzien und Julian Tönsgöcke. Zwischendurch waren wir noch mit anderen Jugendlichen vertreten, die jedoch aus verschiedenen Gründen (hauptsächlich schulische Gründe) aufgehört haben. Juliane Sempf, Leonie Hensel, Lisa-Marie Franke, Catharina Stock und Malina Eberhardt sind im Moment die jüngsten im Team. Allerdings hoffen wir, dass sich von den Konfirmationen am 5. und 6. April weitere Jugendliche an unserer Arbeit beteiligen wollen und werden.

Wir treffen uns einmal im Monat an einem Mittwochabend im Jugendhaus, um anstehende Termine zu besprechen oder zu planen. Bei diesem Treffen, das Teamertreff genannt wird, wird nicht nur gearbeitet, sondern auch viel gelacht und Spaß gehabt.

Geschrieben von Juliane Sempf, Leonie Hensel und Malina Eberhardt

 

 

 

Die Aufgaben der Teamer

Zu den Aufgaben der Teamer gehören unter anderem das Planen der Aktionen, der Spiele und Aktivitäten mit den Konfis.

 

Dazu gehören:

-Unterhaltung der Konfis in den Pausen

-Begeisterung für gute Zwecke

-Hilfe und Unterstützung bei schwierigen Aufgaben

-Planung und Gestaltung des Konfi-Camps

 

Unterhaltung der Konfis in den Pause:

In den Pausen einer Konfi-Gruppe, die 3,5 Stunden Konfiunterricht hat, gehört es zu den Aufgaben der Teamer, etwas mit den Konfis zu unternehmen oder sich einfach nur dazu gesellen, ihnen zuzuhören und sich mit ihnen zu unterhalten.

 

Begeisterung für gute Zwecke:

In Konficamp ist es an einem Tag so, dass Konfis für einen guten Zweck Müllsammeln, natürlich ist die Freude darüber ganz unsererseits.  In solchen Situationen müssen wir Teamer die Konfis dazu bringen, auch wenn sie keine Lust dazu haben, Müll zu sammeln und der Spaß kommt dann von ganz allein dazu.

 

Hilfe und Unterstützung bei schwierigen Aufgaben:

Es gibt hin und wider auch mal Aufgaben im Unterricht, die die Konfis nicht gleich verstehen und daher manchmal nicht wissen was sie machen sollen. Die Aufgabe der Teamer ist es in diesem Fall den Konfis die Aufgabe zu erklären, so dass sie sie verstehen und lösen können.

 

Planung und Gestaltung des Konfi-Camps

Das Konfi-Camp ist ein Camp wo Konfis eine Woche OHNE Eltern zusammen leben, den ganzen Tag miteinander verbringen, wo sich bereits erste Freundschaften bilden und die Konfis eine Menge Stunden ihrer Konfi-Zeit verbringen. So ein Camp muss gut geplant und organisiert werde, deswegen sitzen Pastor und Konfis bereits mehrere Wochen/Monate vorher zusammen im Teamertreff und besprochen wie das Camp in dem Jahr verlaufen soll. Natürlich kann man nicht alles vorweg planen, da man manchen Dinge Vorort erst regeln kann, aber durch eine gute Organisation macht das Konfi-Camp allen Spaß.

Alexander Scheling

Max - Phillip - Moritz - Svenja - Julian

Konficamp

Konficamp Bilder sind Online!!! Nicht verpassen