Zum Hauptinhalt springen

Regelungen, um die Verbreitung der Corona-Seuche zu verlangsamen

  • Sonntags um 10 Uhr lädt  der Kirchenvorstand zur Andacht ein, die nicht länger als 40 Minuten dauern soll. Die Besucher/innen sollen eine Mund-Nase-Maske tragen und mindestens 1,50 Meter Abstand zu anderen Besucher/inne/n einhalten. Gemeindegesang bleibt verboten.
  • Außer zur Andacht in der Kirche sind Veranstaltungen verboten, Gemeindegruppen dürfen sich nicht treffen, das Gemeindehaus bleibt bis auf Weiteres geschlossen. Diese Regelung orientiert sich an einer Anordnung der Landesregierung und die aktuellen Empfehlungen der Landeskriche.
  • Beerdigungen finden auf dem Friedhof im engsten Familienkreis statt. Feiern in Kirchen und Kapellen sind erlaubt, wenn die Hygienevorschriften eingehalten werden.
  • Das Pfarrbüro ist für Besucher geschlossen. Wir sind telefonisch (05152-2208, ggf. meldet sich ein Anrufbeantworter) erreichbar oder per Mail: kg.hessisch-oldendorf@evlka.de
  • Der Konfirmationsgottesdienst wurde vom 26.4. auf den 20. September verschoben.
  • Das Hausabendmahl in seelsorgerlichen Fällen ist unter besonderen hygienischen Bedingungen möglich.
  • Veranstaltungen, Freizeiten und Seminare:
    • Die Plenumsdiskussion „Aus H.O. – für H.O.“ der Initiative Augen auf! wird verschoben.
    • Das Teamerseminar vom 1.-3.5. wurde abgesagt.
    • Das Diakonie-Benefizkonzert am 16.5. wird abgesagt.
    • Das Tauffest an der Weser (31.5.) wurde abgesagt.
    • Das Bandfestival im Anschluss an das Tauffest wurde abgesagt.
    • Das Konficamp (17.-24.8.) wird noch weiterhin geplant
    • Bis auf Weiteres fasst der Kirchenvorstand seine Beschlüsse als „Umlaufbeschlüsse“ per Telefon oder E-Mail. Sitzungen können stattfinden, wenn Hygienevorschriften eingehalten werden.